0941 / 56 76 460

Ragusa


Barocke Pracht in landschaftlich reizvoller Umgebung und das Meer nur wenige Kilometer entfernt. Ragusa erwartet Sie mit allem, was das Urlauberherz begehrt.

Lassen Sie sich treiben, vorbei an herrlichen barocken Fassaden und Monumenten. Ragusa-Ibla ist eine der Schätze in Südsizilien, die Sie gesehen haben müssen.

 

Ragusa


Barocke Pracht in landschaftlich reizvoller Umgebung und das Meer nur wenige Kilometer entfernt. Ragusa erwartet Sie mit allem, was das Urlauberherz begehrt.

Lassen Sie sich treiben, vorbei an herrlichen barocken Fassaden und Monumenten. Ragusa-Ibla ist eine der Schätze in Südsizilien, die Sie gesehen haben müssen.

Ragusa

Ragusa ist eine Stadt in Südsizilien, deren Name sich vom griechischen „Rogos“ ableitet. Übersetzt heißt es „Getreidespeicher“. Den Namen trägt der Ort zurecht, denn die goldgelben Getreidefelder prägen die Landschaft rund um Ragusa bis hin zum Meer.

Ragusa weist eine fantastische Lage in den Monti Iblei auf einer Höhe von 520 m über dem Meeresspiegel auf. Der Stadtkern ist in zwei Hälften unterteilt, die durch eine Schlucht getrennt sind. Ragusa-Ibla, die Altstadt von Ragusa, liegt im Osten in der Unterstadt.

Centro storico Ragusa-Ibla

Besucher interessiert vor allem der alte Kern Ragusa-Ibla. Dieser wurde zwar mitsamt den mittelalterlichen Bestandteilen bei dem verheerenden Erdbeben im Jahre 1693 komplett zerstört. Das centro storico baute man daraufhin jedoch im Stil des sizilianischen Barocks wieder auf und verlieh ihm neuen Glanz. Dies führte dazu, dass die UNESCO den Stadtteil als „Weltkulturerbe“ auszeichnete.

Prächtigster Bau in Ragusa-Ibla ist die Kathedrale San Giorgio, die dem Schutzheiligen von Ragusa gewidmet ist. Baumeister war der Architekt Rosario Gagliardi. Vom Domplatz aus führt eine imposante Freitreppe zum Eingang der Kathedrale.

Den Stadtpark Giardino Ibleo kann man für eine Pause nutzen und von dort die atemberaubende Aussicht auf das Tal des Flusses Irminio und die Schluchten genießen. Am Rande des Parks ist die Ruine der Normannenkirche San Giorgio Vecchio mit einem schönen gotischen Portal zu sehen.

Zwei weitere Kirchen sind im Park versteckt: Die Chiesa San Domenico mit einem majolikaverkleideten Glockenturm und die Chiesa Cappuccini Vecchi mit Gemälden von Pietro Novelli.

In Ragusa-Ibla herrscht reges Treiben. Cafés und Geschäfte laden zum Verweilen und Bummeln ein.

Ragusa Superiore

Im oberen Teil der Stadt „Ragusa Superiore“ gibt es weitere Barockkirchen zu besichtigen, die nach dem Erdbeben wieder aufgebaut wurden, darunter die Chiesa Santa Maria delle Scale, die Chiesa Maria del’Itria und den mit wertvollen Marmordekorationen und Stuckarbeiten verzierten Dom auf der Piazza San Giovanni.

Einen Besuch wert ist auch das Museo Archeologico Ibleo, in dem ein 2600 Jahre alter Grabstein des Kriegers Pirrino von Camarina bewundert werden kann.

Badeort Marina di Ragusa

Eine halbe Autostunde entfernt lockt das Hafenstädtchen Marina di Ragusa mit traumhaften flach abfallenden Sandstränden. Spazieren Sie an der Uferpromenade entlang während Sie sich ein leckeres italienisches Eis gönnen und baden Sie anschließend im kristallklaren Meer – in Marina di Ragusa sind Urlaubsfreuden garantiert.

Weitere Informationen und Bilder zu Marina di Ragusa

 Lage

 

 Unterkünfte

Unsere Unterkünfte in


Keine Treffer

Unsere Unterkünfte befinden sich ganz in der Nähe von Ragusa in Marina di Ragusa.