0941 / 56 76 460

Ispica: Ferienhäuser


Ispica, im Südosten Siziliens gelegen, wurde 1693 beim großen Erdbeben komplett zerstört und anschließend in barocker Pracht wieder aufgebaut.

Das nahegelegene Naturreservat Irminio bietet neben intakter Natur auch herrliche Dünenstrände.

 

Ispica: Ferienhäuser


Ispica, im Südosten Siziliens gelegen, wurde 1693 beim großen Erdbeben komplett zerstört und anschließend in barocker Pracht wieder aufgebaut.

Das nahegelegene Naturreservat Irminio bietet neben intakter Natur auch herrliche Dünenstrände.

Ferienhäuser am Meer in der Nähe der barocken Kirchenstadt auf weißem Kalkplateau

Ispica liegt im Südosten Siziliens. Die bis 1935 noch Spaccoforno genannte Stadt verdankt seitdem der nahe gelegenen Schlucht ihren Namen – Cava d’Ispica.
13 km lang, endet diese bei Ispica, und bis zum großen Erdbeben 1693 lag die Siedlung sogar in ihr.
Auf einem weißen Kalkplateau gelegen und von fruchtbarer Landschaft umgeben, erscheint Ispica, neu aufgebaut, nun in barocker Pracht.
Einen Blick wert ist vor allem die Basilicata Santa Maria Maggiore am gleichnamigen Platz, die an den Decken mit Stuck dekoriert und mit Fresken von Olivio Sozzi versehen ist.

Ausflug in die barocke Umgebung

Kulturinteressierte sollten die Gelegenheit nutzen und dem nur einen Katzensprung entfernten Mòdica einen Besuch abstatten. Mit Ihren engen Treppengassen und der gelungenen Anpassung an die wildromantische Landschaft, wurde die Stadt von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Markanter Blickfang ist die Kastellruine mit dem auffällig großen Uhrturm. Auch das nahe am Meer gelegene Scicli darf sich wegen seiner phantasievollen Gebäude und schön angelegten Plätze mit dem Titel „Weltkulturerbe“ schmücken.

Weite Sandstrände und das Naturreservat des Flusses Irminio

Nicht nur Kultururlauber kommen in der Umgebung Ispicas auf ihre Kosten. Wasserratten finden an den weiten Sandstränden zwischen Portopalo, Santa Marina del Focallo und Scoglitti traumhafte Bedingungen.
Die Riserva del Fiume Irminio ist nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der zwischen Marina di Ragusa und Donnalucata ins Meer mündet. Dünenstrände, an denen man auch herrlich baden kann, die typische „macchia mediterranea“ und seltene Tiere machen den Reiz des Naturreservats aus.

Kitesurfing in Santa Maria del Focallo

In Santa Maria del Focallo befindet sich das größte Surf- und Kitesurf-Zentrum Siziliens.

Bei den Betreibern von Floripa Surf-House können Sie sowohl passende Ausrüstung ausleihen als auch von einem Kitesurf-Lehrer in die aufregende Wassersportart eingewiesen werden.

Neben Kitesurfing stehen auch Wakeboarden, Windsurfing, Ausflüge mit dem Gummiboot und Paddelboarding auf dem Programm.

Informationen erhalten Sie per E-Mail unter ettore.lorenzi@gmail.com oder telefonisch unter 0039 392 0806895.

 Lage

 

 Unterkünfte

Unsere Unterkünfte in Ispica

Villa Isola dei Porri
Maximale Belegung des Objektsmax. 5 Pers.
Entfernung zum Meer100 m
Entfernung zur nächsten Einkaufsmöglichkeit1 Km
Entfernung zum Ortskern2,5 Km
Preisspanne485 - 910 Euro
» Hausdetails